Emil Schumacher

1912
Emil Schumacher wird am 29. August in Hagen i. W. geboren

1932-1935
Studium an der Kunstgewerbeschule in Dortmund

1945
Emil Schumacher beginnt abstrakt zu malen

1948
Eintritt in den Kreis „Junger Westen“. Schumacher erhält den Preis „junger Westen“, einer der angesehensten Auszeichnungen für Gegenwartskunst in der Bundesrepublik Deutschland

1958-60
Professur an der Hochschule fĂĽr bildende KĂĽnste in Hamburg

1961
Retrospektive in der Kestner-Gesellschaft Hannover besiegelt nationale und internationale Bekanntheit

1964
Beteiligung an der Dokumenta III in Kassel

1966-1977
Professur an der Akademie in Karlsruhe

1967/68
Gastprofessur in Minneapolis

1971
Einrichtung eines Ateliers auf Ibiza

1999
Emil Schumacher stirbt am 4. Oktober auf Ibiza

Bis 1945 setzt sich Emil Schumacher mit dem deutschen Expressionismus auseinander. In der Gruppe „junger Westen“ ab 1948 findet ein lebhafter Austausch über Möglichkeiten und Substanz der Kunst nach Zerstörung, Schuld und Entsetzen des Krieges statt. Schumacher gilt als Hauptvertreter des deutschen Informel.

Galerie Henze & Ketterer
Kirchstrasse 26, CH 3114 Wichtrach
Tel. +41 (0)31 781 06 01
Galerie Henze & Ketterer & Triebold
Wettsteinstrasse 4, CH 4125 Riehen
Tel. +41 (0)61 641 77 77