Karl Hofer

Hauptmeister des deutschen Expressionismus

1878
Karl Hofer wird in Karlsruhe am 11. Oktober geboren

1903-07
Studienaufenthalt in Rom

1908-14
Studienaufenthalt in Paris

1910/11 und 1913
Reise nach Indien

1919
Berufung an die Berliner Akademie. Wird dort 1936 als „entartet“ entlassen.

1943
Ein grosser Teil des Werkes wird durch Bombenangriffe vernichtet

1945
Wiederberufung als Leiter der Hochschule für bildende Künste in Berlin

1955
Karl Hofer stirbt am 3. April in Berlin

In seiner Kunst zuerst von Thoma und dem klassischen Formideal Böcklins beeindruckt, in Paris von Cézanne und Gauguin, wurde Karl Hofer zu einem der führenden Meister des Expressionismus, ohne seine klassische Haltung aufzugeben.

Galerie Henze & Ketterer
Kirchstrasse 26, CH 3114 Wichtrach
Tel. +41 (0)31 781 06 01
Galerie Henze & Ketterer & Triebold
Wettsteinstrasse 4, CH 4125 Riehen
Tel. +41 (0)61 641 77 77