Nakis Panayotidis

1947
in Athen geboren

1966
Anfänge eines Architekturstudiums in Turin

1967
Wechsel zur bildenden Kunst sowie Theater und Film in Rom

1968
wieder in Turin

1970
erste Ausstellungsbeteiligung

1971
Begegnung mit Agnès Häussler

1973
Ehe mit Agnès Häussler lebt und arbeitet jetzt in Bern

1974
erste Einzelausstellung

1975
Geburt der Tochter Anastasia Artemis

1977
Arbeitsaufenthalt am Centro internazionale di sperimentazioni artistiche in Boissano zusammen mit Maurizio Mocchetti sowie Marisa und Mario Merz

1980
ist des Ă–fteren wieder in Griechenland, erwirbt ein Haus auf Serifos

1985
erste Teer- und Teerpappenbilder mit Stroh und Steinen (Goya)

1987
Installation Die Spitze der Weisheit kehrt sich gegen den Weisen (Nietzsche)

1989
erste Wandbildinstallationen mit Schrifttafeln und Fotografien von aufgelassenen Erzbergwerken auf Serifos, Lichtinstallationen

1991
Neben die Asphalt-Schrifttafeln treten die Blei-Schrifttafeln

1993
neben die Mnemographien des aufgelassenen Erzbergwerkes treten diejenigen einer verlassenen Stahlfabrik in Eleusis

1994
erste Museumsausstellung im Kunstmuseum Bern

1995
Beginn der Arbeit mit der Galerie Henze & Ketterer

Galerie Henze & Ketterer
Kirchstrasse 26, CH 3114 Wichtrach
Tel. +41 (0)31 781 06 01
Galerie Henze & Ketterer & Triebold
Wettsteinstrasse 4, CH 4125 Riehen
Tel. +41 (0)61 641 77 77